Der TL-Blog

social meeting

Flyer-R

Mittwoch, 14. Juni, ab 18 Uhr, ESG:
social meeting – kochen, Andacht, gemeinsam Essen, Annäherung an das Thema: “Solidarisch wirtschaften in der Einen Welt” (Thema des Wintersemesters und des politischen Nachtgebetes Ende Oktober)

Lesekreis aktuell

Lesekreis aktuell: Mi, 15.03.17, 19:00 Uhr, ESG -

Wir beschäftigen uns mit der Schrift:

‘Wirtschaften im Dienst des Lebens. Die Reformation radikalisieren – provoziert von Bibel ud Krise. 94 Thesen und ihre Begründung’, hrsg. von U. Duchrow und Hans G. Ulrich, 2016

Nach einem gemeinsamen Essen werden wir einzelne Thesen lesen und sie in ihrer Bedeutung auf Zukunftsfähigkeit und Verwandlung unserer Gesellschaft hin diskutieren. Sie antworten auf  Krisen der heutigen Zivilisation und suchen Alternativen aufzuzeigen angesichts der zunehmenden Spaltung in Arm und Reich national und global. Die Thesen nehmen neue Erkenntnisse der Bibelforschung auf. Sie sind ein kritischer Aufruf an unsere Gesellschaft und verstehen sich als Beitrag zum Reformationsjubiläum. Ziel ist es nicht nur in die Reformationszeit zurückzuschauen, sondern kritisch und öffnend ein Gespräch über Wege in die Zukunft anzustoßen. Die Texte werden – soweit noch nicht vorhanden – vorliegen. Diese Thesen sind neben einer persönlichen Horizonterweiterung auch Vorbereitung auf ein politisches Nachtgebet im Mai und einen Vortrag von U. Duchrow in Freiburg. Herzliche Einladung.

Gewaltfreie Kommunikation

Hallo zusammen,

Ihr seid alle herzlich eingeladen zum Workshop zur Gewaltfreien Kommunikation auf Spendenbasis vom 17. bis 19.03.2017 in Freiburg.
Anmeldungen bitte bis 05.03.2017 um 20 Uhr an: Wer noch nach dem Datum Interesse hat, meldet euch einfach bei: Kommunikationsgefaehrten{at}gmx[punkt]de

Wir (Timo, Kathrin und Holger) möchten euch die Möglichkeit bieten, die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach M. Rosenberg kennenzulernen.
Der Begriff “gewaltfrei” bezieht sich bei weitem nicht nur auf körperliche Unversehrtheit. Er bezieht sich darauf, ob Bedürfnisse unberücksichtigt bleiben und übergangen werden (die eigenen und die anderer Personen).

Wir laden euch ein, mit uns einige Muster der Alltagssprache hinter uns zu lassen und eine andere Qualität in unseren Beziehungen zu erfahren. Dafür wollen wir wieder mehr uns Menschen, unsere Gefühle und das, was uns wichtig ist, in den Fokus rücken. Den Großteil der gemeinsamen Zeit wollen wir dabei für spielerische und interaktive Übungen nutzen.

Für alle Angemeldeten gibt es noch mal eine Infomail vor Seminarbeginn (zB Adresse).
Weiter unten gibt es Informationen zu folgenden Punkten:

1.) Was GFK nicht ist

2.) Bei was GFK helfen kann und wie GFK wirkt

3.) Zeitlicher Rahmen des WEs
4.) Essen

5.) Teilnehmer*innenbeitrag auf Spendenbasis

6.) Schlagwörter zum Inhalt

7.) Infos zu GFK und zum Anhang

Wir freuen uns schon!! …bis bald =)
Timo, Kathrin und Holger

1.) Was GFK nicht ist:

Die GFK ist keine Methode um andere Menschen zu verändern. Sie ist auch kein Hilfsmittel dafür, andere dazu zu bringen, das zu machen, was ich möchte.

2.) Bei was GFK helfen kann und wie GFK wirkt:

GFK kann mich dabei unterstützen, meine eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und mich selber damit ernst zu nehmen, mich selber anzunehmen und mich selber zu lieben…dann wird sich vermutlich meine Haltung und meine Reaktionen gegenüber anderen Menschen ändern…und damit werden sich meine Beziehungen zu anderen Menschen ändern. Dies fängt bei mir an (falls ich möchte).

3.) Zeitlicher Rahmen:
Ankommen am Freitag um 15:45 Uhr.
Start ins Programm am Freitag um 16 Uhr, Ende so gegen 20 Uhr,

Samstag geht es von 10 bis 17 Uhr,
Sonntag von 10 bis 13:30 Uhr.

4.) Essen:
Wir werden am Freitagabend, Samstagmittag und Sonntagmittag veganes Bio-Essen da haben.

5.) Teilnehmer*innenbeitrag auf Spendenbasis:
Wir bieten das Wochenende für euch auf Spendenbasis an (0 – 250 €).
Die 250 € stehen für die Gebühr bei vergleichbaren, kommerziellen Angeboten…und, es geht wirklich bei 0 € los.
Wir werden dazu noch etwas im Workshop sagen und ihr entscheided am Ende des Workshops, wieviel ihr uns geben wollt

6.) Schlagwörter zum Inhalt:
* vier Schlüsselunterscheidungen zum “Alltag” (Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Bitte)

* Wie kann ich mit einem “Nein” umgehen?
* Empathie in der GFK und Unterschiede zum “Alltag”
* Konflikten auf die Spur kommen anhand eigener Beispiele
* Freude und Dankbarkeit in der GFK

7.) Infos zu GFK und zum Anhang:
Wer Interesse hat darf sich gerne vor dem Workshop informieren und mit dem Thema beschäftigen  =)
Dafür ist zB ein Interview mit Marshall Rosenberg angehängt.
Hier noch eine Video-Einführung von Klaus Karstädt, die wir gerne empfehlen:

 

 

Kirchentag

Wir fahren zum Kirchentag nach Berlin und haben noch zwei Tickets übrig!
Wer möchte mit!
Ganz wichtig für alle die mitkommen: Bitte meldet euch bis 28.2. verbindlich im Büro an ! Die Anmeldefrist läuft bis 1.3.!!!!!

Ökumenischer Aschermittwochsgottesdienst

Mittwoch, den 1.3., 19 Uhr, laden wir euch zum ökumenischen Aschermittwochsgottesdienst in die Unikirche ein. Im Anschluss treffen wir uns m 20.00 in St.Martin für die Vorbereitung der ökumenischen Ostertage.

Ferientreff

Mittwoch, 08. März, 19 Uhr, Ferientreff:
Wir treffen uns zum gemeinsamen Essen (jeder bringt eine Kleinigkeit mit) und ab 20.00 Uhr sind wir bei den Vorbereitungen des politischen Nachtgebetes dabei.

“Jauchzet dem Herrn”

Flyer-R

Sonntag, 12. Februar 2017, 18.00 Uhr, Christuskirche Freiburg, Maienstr. 2:
Konzert der Evangelischen Studentenkantorei Freiburg:
Am 11. (in Schopfheim) und 12. Februar möchten wir Ihre Ohren mit einem “best of”-Konzert verwöhnen!

Frühstück/Planungstreffen

Dienstag, 07. Februar, 9.00 Uhr, ESG:
Internationales Frühstück
anschließend (ab ca. 10.30 Uhr) Planungstreffen für das Sommersemester 2017. Wir freuen uns auf Euch und Eure Ideen für das kommende Semester.

“Lieblingsmensch”

Flyer-R

Ökumenischer Gottesdienst zum Valentinstag feiert die Liebe am 14.2. um 19 Uhr in der Christuskirche.
Freiburg – Mit einem ökumenischen Gottesdienst zum Valentinstag feiern die Evangelische Studierendengemeinde, die Katholische Hochschulgemeinde Edith Stein und die Fachstelle Junge Erwachsene die Liebe.
Unter dem Motto „Lieblingsmensch“ laden biblische, poetische Texte und Popmusik und neue geistliche Lieder zum Nachdenken über die Liebe in ihren unterschiedlichen Facetten ein.
Singles, Frisch-, Dauer- und Neuverliebte, Paare mit und ohne Trauschein, Geschiedene und Wiederverheiratete, Freund*innen, an der Liebe Leidende, für ihre Liebe Dankbare und um ihre Liebe Hoffende haben die Möglichkeit, sich und ihre Lieben segnen lassen.

Denn die Liebe hat mit Gott zu tun und Gott mit nichts als der Liebe.

Der Gottesdienst findet am 14.2. um 19 Uhr in der Christuskirche statt. Er wird liturgisch gestaltet von Cäcilia Flamm (Evangelische Studierendengemeinde Freiburg) und Raphaela Soden (Fachstelle Junge Erwachsene Freiburg). Die musikalische Gestaltung übernimmt die Band „Lebensweise“ (Katholische Hochschulgemeinde Edith Stein Freiburg).

Andacht

Mittwoch, 1. Februar, 19.00 Uhr, ESG:
Andacht – gemeinsames Kochen